· 

Die Macht der Clans

Die Macht der Clans 1-3

 

Gabi Büttner

 

 

 

Mittlerweise wissen ja viele von euch, dass ich Dystopien seeehr mag! Und eine Geschichte, bei der die Menschen eine zweite Heimat suchen müssen, weil die Erde durch eine Naturkatastrophe unterging – an der kann ich gar nicht vorbei! Der Sammelband von Gabi Büttner ist sehr spannend geschrieben und entwickelt sich zu einem wahren Pageturner.

 

 

 

Genre: Dystopie / Fantasy

 

Seitenzahl: 763

 

 

 

Inhalt:

 

Nachdem die Erde durch eine Naturkatastrophe unbewohnbar wurde, fand die Menschheit auf Terra Zwei eine neue Heimat. Dreihundert Jahre später regieren Clans diese Welt.
Als seine Familie von Clankriegern getötet wird, schwört Chris alles zu tun, um die willkürliche Clanherrschaft auf Terra zu beenden. Während eines Auftrages verliebt er sich – ausgerechnet in Larissa, eine junge Frau aus der Oberschicht, die für all das steht, was er zu bekämpfen geschworen hat. Bei dem Versuch, einen ihrer Freunde vor der Hinrichtung zu retten, gerät Larissa in die Gefangenschaft Lord Batistés. Der Clanführer will die Herrschaft über ganz Terra an sich reißen und schreckt dabei vor keiner Grausamkeit zurück. Chris ist entschlossen sie zu befreien, doch auch die Existenz der Rebellen steht auf dem Spiel. Um der Vernichtung zu entgehen, muss Chris auf die Hilfe eines Mannes vertrauen, der ihnen allen den Untergang bringen kann.

 

 

 

Charaktere und Meinung:

 

Die Grundstory ist eigentlich recht simpel. Ein Held verliert durch die Bösewichte seine Familie und verschreibt sein Leben dem Kampf gegen die Unholde. Trotzdem gelingt es der Autorin, die einfache Grundhandlung sehr spannend und ansprechend zu schildern. Die Figuren sind authentisch und durch ihre kleinen Fehler und Macken liebenswert. Im ersten Band gibt es eine rührende Liebesgeschichte mit zwei sehr anschaulichen Sexszenen, in den beiden Folgebänden wird es dagegen spannender und actionreicher. Durch diese Kombination mischt Gabi Büttner gekonnt die Genres und kann ein breites Publikum ansprechen.

 

 

 

Empfehlung:

 

Ich fand die drei Bänder der Reihe sehr interessant – wobei mir Band zwei und drei sogar besser gefallen haben als der erste. Der angenehme Schreibstil und die ansprechenden Figuren haben mir gefallen. An einigen Stellen war die Geschichte vielleicht etwas langatmig, an anderen dafür rasend schnell – aber auf jeden Fall bekommt sie eine Leseempfehlung und

 

 

 

Viereinhalb von Fünf Literaturia-Sternchen

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0