· 

Rezi: Wenn du wieder gehst

Wenn du wieder gehst

 

A. D. Wilk

 

 

 

Zunächst möchte ich mich bei A. D. Wilk, die mir ihr eBook als Rezi-Exemplar zur Verfügung gestellt hat, bedanken. „Wenn du wieder gehst“ ist eine einfühlsame Liebesgeschichte, die das Herz berührt und ein bisschen zum Träumen anregt.

 

 

 

Genre: Liebesroman

 

Seitenzahl: 375

 

 

 

Inhalt:

 

Fast vier Jahre ist es her, seit Lucy das letzte Mal den Sand zwischen den Zehen spürte und Tapas im Strandkorb auf der Terrasse des kleinen Spaniers aß. Nun kehrt sie zurück, weil ein alter Freund sie um einen Gefallen bittet. Dabei ist Niklas nicht einmal mehr das, ein Freund. Aber warum reißt sein Anblick alte Wunden auf und wirft ihre Gefühlswelt aus der Bahn?

 

Sie hatte geglaubt, all das hinter sich gelassen zu haben. Die Trauer, den Schmerz, die Hilflosigkeit. Und die Liebe. Doch je mehr Zeit sie in der fremden Vertrautheit verbringt, umso klarer wird ihr, dass sie sich etwas vorgemacht hat. Und dann ist da noch Ben…

 

 

 

Charaktere und Meinung:

 

Hinter „Wenn du wieder gehst“ versteckt sich eine sehr tiefgängige Liebesgeschichte, die ein bisschen zum Schmachten einlädt. A. D. Wilk versteht es, ein sehr atmosphärisches Setting zu schaffen. Durch ihre bildhafte Sprache verleiht sie dem Buch eine besondere Tiefe, die mich praktisch direkt in die Geschichte gesogen hat. Wahrscheinlich habe ich es mir nur eingebildet, aber beim Lesen hatte ich immer eine Meeresbrise in der Nase. Kann aber auch daran gelegen haben, dass ich gerade im Urlaub war XD

 

Positiv empfand ich die Charakterdarstellungen der Hauptfiguren. Sie wirken authentisch und sympathisch, sodass das Lesen einfach Spaß macht. Ich konnte mich richtig mit Lucy identifizieren. Zumal es auf dem Blog der Autorin (ja, Achtung Werbung) Interviews mit den Protas gibt. Diese haben dafür gesorgt, dass ich die Figuren noch besser verstanden habe.

 

Normalerweise lese ich Thriller und Fantasy, sodass mir gewöhnlich bei Liebesromanen der Überraschungseffekt fehlt. Trotzdem habe ich mich von „Wenn du wieder gehst“ gut unterhalten gefühlt. Es ist eine Geschichte, die sanft dahingleitet, die Emotionen weckt.

 

Was mir persönlich sehr gefallen hat, waren die strukturierten Kapitelüberschriften. Dadurch wusste ich sofort, was wann wo passiert. Da in der Geschichte Vergangenheit und Gegenwart aufeinanderprallen, fand ich das sehr gut gelöst.

 

 

 

Empfehlung:

 

Grundsätzlich hat mir das Buch gut gefallen. Reine Liebesgeschichten sind – um der Wahrheit die Ehre zu geben – nicht mein favorisiertes Genre. Dennoch finde ich „Wenn du wieder gehst“ gelungen. Von mir gibt’s:

 

 

 

Viereinhalb von Fünf Literaturia-Sternchen

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0