· 

Einfach sündig-schön: Endgame Buch 1 - Der Bauer (Festa-Verlag)

Endgame – Der Bauer

 

Skye Warren

 

 

 

Zunächst geht ein Riesendank an den Festa-Verlag! Ich habe mich sehr gefreut, das Buch lesen zu dürfen und bin so was von begeistert! Ich liebe Dark-Romance-Geschichten und war bereits ab den ersten Seiten im „Schachspiel der Emotionen“ gefangen.

 

 

 

Genre: Dark Romance

 

Seitenzahl: 256

 

 

 

Inhalt:

 

Das Schicksal riss meinen Vater mit kalter Grausamkeit in den Abgrund. Er verlor alles: sein Geld, seinen Ruf und seine Gesundheit. Ohne die teure medizinische Betreuung erwartete ihn der Tod.
Doch ich war gewillt, alles zu tun, um ihn zu retten. Und deshalb, verzweifelt wie ich war, betrat ich den Herrenclub.
Dort begegnete ich Gabriel Miller. Dieser gefährliche Mann liebte es, mich leiden zu sehen. Er sah, dass ich etwas besaß, das für einige Männer von Wert war: meine Jungfräulichkeit …

 

 

 

Charaktere und Meinung:

 

Das erste Dark-Romance-Buch von Festa, das ich gelesen habe, hieß „Leckerbissen“ und dieser Name scheint auch bei den anderen Büchern der Reihe Programm zu sein. Jedenfalls ist „Endgame Buch 1 – Der Bauer“ wie ein Stück dunkle Schokolade: absolut sündig, absolut zartbitter und absolut suchterzeugend.

 

Bereits von der ersten Seite an schafft es Skye Warren, den Leser in ihren Bann zu ziehen, in die Geschichte zu entführen und nicht mehr loszulassen. Gemeinsam mit Avery erleben wir den Schicksalsschlag, den ihren Vater trifft. Um ihn zu retten und ihr Elternhaus zu behalten, geht sie bis zum Äußersten. Sie ist gewillt, ihr höchstes Gut zu opfern. Und zwar keinem Geringeren als Gabriel Miller.

 

In diesem Schachspiel führt er die Figuren. Er genießt Averys Lage, genießt ihr Leiden und kostet es aus. Gefährlich und sündig – und ebenso spannend wie ein Schachturnier. Denn Skye Warren überrascht mit immer neuen Wendungen, die unvorhersehbaren Ereignissen. Damit ist das Buch ein absoluter Pageturner!

 

 

 

Empfehlung:

 

Ich muss sagen, die Dark-Romance-Reihe aus dem Festa-Verlag hat mich eingefangen, gefesselt und mich süchtig nach mehr gemacht. Und nicht anders geht es mir mit „Endgame – Der Bauer“. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und ich MUSS wissen, wie es weitergeht. Da muss gar nicht groß drüber nachgedacht werden: Von mir gibt’s sündige

 

 

 

Fünf von Fünf Literaturia-Sternchen

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0